Am 11.09.2018 machten wir unseren HERBSTAUSFLUG nach Prettau.

Dort besichtigten wir das Bergwerk.

Es war sehr interessant und spannend!

 

Klassen: 5a und 5b

 

Bei gutem Wetter veranstaltete die Grundschule Pfalzen am 01. Juni in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Issing den diesjährigen Sporttag. Am frühen Morgen wanderten die Schüler vom Schulhaus ausgehend auf den Sportplatz von Issing. Die Kinder hatten in fünf Disziplinen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen: Hindernislauf, Weitsprung, Zielwurf, Teppichlauf und Sackhüpfen.

Jeder einzelne kämpfte hochmotiviert um Sekunden und Zentimeter. Zum Abschluss wurden die stolzen Sieger des Sporttages geehrt und glänzende Medaillen verliehen. Die Prämierung übernahm der Sportverein Issing.        Nach dem Wettkampf ließen die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrpersonen und dem Team des Issinger Sportvereins das Fest bei einer gemütlichen Grillfeier ausklingen.

Ein herzlicher Dank für die Organisation und Mithilfe des Sporttages geht an den Sportverein Issing, der das Fest zu dem gemacht hat, was es war:

Eine tolle Sache!

 

 

Projekt:

 

Woasche nö, wie´s frieha wor…

 

Unser Dorf Pfalzen im letzten Jahrhundert

 

Abendveranstaltung im Vereinshaus von Pfalzen

 

Projekt:

 

Woasche nö, wie´s frieha wor…

 

Unser Dorf Pfalzen im letzten Jahrhundert

 

I N S O     B A M F E S C H T

 

Im Mai findet immer unser Baumfest statt. Heuer war es der 23. Mai 2018.

Natürlich waren der Bürgermeister, der Fraktionsvorsteher und die Förster dabei.

Sogar die gesamte Schulgemeinschaft nahm sich für  dieses Fest die Zeit.

Oberhalb von Pfalzen haben wir uns im „Brockwiesele“ versammelt.


Bald haben die Schüler viele Beiträge vorgetragen.
Auch eine alte Fichte wurde von einem Forstarbeiter gefällt.
Mit jeder Klasse wurde ein tolles und zartes Bäumchen gepflanzt.
Förster wissen vieles über den Wald zu erzählen.
Es gab wieder leckere Brote und gute Säfte.
So gerne spielen die Kinder im Wald.
Coole Feste bleiben ein Leben lang in Erinnerung.
Herrlicher Sonnenschein breitete sich immer mehr aus.
Tatsächlich hat heute niemand die Schule vermisst.

 

 

 

Besuch der Bergrettung, am 25.05.2018

 

Berge sind hoch und es gibt auf dem Gipfel eine schöne Aussicht.

Es kann aber auch viel dort oben passieren.

Retten und helfen kann uns dabei die Bergrettung.

Ganz schnell muss sie alarmiert werden.

Richtig viel Mut braucht die Bergrettung.

Evita, die Bluthündin von Paul, ist oft bei Rettungsaktionen dabei.

Tüchtig sucht auch die Hündin Frieda von Karl nach Vermissten.

Total erschöpft kehrt die Bergrettung oft nach Hause zurück.

Unbedingt brauchen sie ein Funkgerät.

Natürlich braucht es auch die richtige Ausrüstung.

Ganz gerne danken wir euch für diese tolle und freiwillige Arbeit.

 

Schüler und Lehrer der 3. Klassen

der GS-Pfalzen

 

 

 

 

3. und 4. Klassen

Im April besuchte uns Paul Peter Niederwolfsgruber und stellte uns seine Geschichten aus dem Buch „Mut, nur Mut!“  vor:

Kimani will nicht mehr warten

Musik im Kopf

 

Wirklich spannende Geschichten, die MUT machen!

 

Am 17. Mai war es endlich soweit! Gespannt warteten die Schülerinnen und Schüler auf die Feuerwehrmänner von Pfalzen. Endlich kamen sie mit ihren Feuerwehrautos angebraust. Die Männer begleiteten die Kinder an vielen unterschiedlichen Stationen rund um das Thema „Feuerwehr“ durch den Vormittag. So durften sie z.B. durch einen vernebelten Raum kriechen sowie mit dem Feuerwehrschlauch einen Löschvorgang durchführen. Darüber hinaus haben sie viele Informationen über die Fahrzeuge und die Ausrüstung der Wehrmänner erhalten und wissen nun, wie man sich im Brandfall richtig verhalten soll.

Um 12.00 Uhr wurde ein Probealarm ausgelöst. Die Kinder verließen mit ihren Lehrpersonen das Schulgebäude und übten so das richtige Verhalten in einem Brandfall. Auf dem Sammelplatz wurde gemeldet, dass zwei Schüler vermisst werden. Dabei handelte es sich natürlich um eine gespielte Situation, die zur Veranschaulichung einer möglichen Schulräumung im Brandfall diente. Die „Rettungsaktion“ der Kinder erfolgte von den Feuerwehrmännern.

 

Wir bedanken uns herzlich beim Team der Freiwilligen Feuerwehr Pfalzen.

Der Feuerwehrtag war anschaulich, spannend und sehr lehrreich!

 

 

 

 

Zuerst besuchten wir die Lesewette in der Stadtbibliothek Bruneck...

 

 

...gleich danach ließen wir uns vom Zauberer Max Magisch im Stadttheater in Bruneck verzaubern.